Kraft in Klingenthal auf dem Podest

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Stefan Kraft darf über seinen ersten Podestplatz in dieser Saison jubeln.

Der Salzburger landet im Einzelbeweb in Klingenthal auf Rang drei und muss sich nur Domen Prevc (SLO/2. Saisonsieg) und Daniel Andre Tande (NOR/-0,2 Punkte) geschlagen geben. Auf den Sieg fehlen Kraft nur 2,1 Punkte.

Andreas Kofler als Achter und Manuel Fettner als Neunter schaffen abermals den Sprung in die Top-Ten.

Michael Hayböck verpasst als 31. den Sprung ins Finale ebenso wie Markus Schiffner (37.).

Prevc von 4 auf 1

In der Entscheidung rutschten die polnischen Zwischenführenden Maciej Kot (5. Endrang) und Kamil Stoch (4.) noch vom Podest. Kraft (138,0 m/140 m) hielt hingegen seine Position und stand in Klingenthal wie schon 2014 als Zweiter auf dem Stockerl.

Gegen Tande (136,5/143) und Prevc (140/141) war aber kein Kraut gewachsen. Auf das nur durch 0,2 Punkte getrennte Topduo fehlten Kraft rund zwei Punkte. Doppel-Olympiasieger lag nur 0,3 Zähler hinter dem Salzburger.

Der erst 17-jährige Prevc feierte seinen zweiten Weltcuperfolg nach jenem beim Auftakt vor einer Woche in Finnland. Sein Bruder und Weltcuptitelverteidiger Peter musste sich diesmal mit Rang 22 begnügen.

Auch der deutsche Weltmeister Severin Freund blieb als Elfter hinter den Erwartungen und musste das Gelbe Trikot an Prevc abgeben. Kraft und dem in Ruka drittplatzierten Fettner liegen vor den nächstwöchigen Bewerben in Lillehammer gleichauf an der vierten Stelle.

Weltcup-Skispringens in Klingenthal
  1. Domen Prevc (SLO)             
286,9 (140,0/141,0)
 2. Daniel-Andre Tande (NOR)       286,7 (136,5/143,0)
 3. Stefan Kraft (AUT)             284,8 (138,0/140,0)
 4. Kamil Stoch (POL)              284,5 (137,5/137,5)
 5. Maciej Kot (POL)                280,9 (138,0/135,0)
 6. Markus Eisenbichler (GER)      278,5 (134,0/140,5)
 7. Andreas Stjernen (NOR)         261,8 (131,5/133,5)
 8. Andreas Kofler (AUT)           260,2 (133,5/133,0)
 9. Manuel Fettner (AUT)           258,3 (134,5/130,5)
  1. Vincent Descombes Sevoie (FRA)
258,0 (130,5/134,5)
  1. Severin Freund (GER)         
257,7 (133,0/131,5)
  1. Mackenzie Boyd-Clowes (CAN)   
255,6 (135,0/128,5)
  1. Dawid Kubacki (POL)          
  253,6 (129,5/132,0)
  1. Karl Geiger (GER)             
253,4 (134,5/128,0)
  1. Richard Freitag (GER)         
253,3 (133,0/129,0)
  1. Jewgenij Klimow (RUS)         
252,7 (132,5/130,0)
  1. Jurij Tepes (SLO)             
252,4 (129,0/131,0)
  1. Stefan Hula (POL)             
252,1 (128,0/133,0)
  1. Stephan Leyhe (GER)           
251,6 (127,5/133,0)
  1. Piotr Zyla (POL)             
  250,0 (131,0/131,0)
  1. Simon Ammann (SUI)        
     249,9 (131,0/133,5)
  1. Peter Prevc (SLO)            
  248,9 (131,5/128,5)
  1. Kevin Bickner (USA)           
248,1 (128,5/129,5)
  1. Jakub Janda (CZE)             
247,6 (128,5/130,0)
  1. Robert Johansson (NOR)      
   246,7 (128,0/130,0)
  1. Noriaki Kasai (JPN)          
  245,9 (130,5/129,5)
  1. Andreas Wellinger (GER)     
   243,3 (127,0/129,5)
  1. Vojtech Stursa (CZE)          
239,8 (133,5/128,0)
  1. Taku Takeuchi (JPN)           
237,1 (127,0/126,0)
  1. Gabriel Karlen (SUI)          
230,3 (129,0/123,0)
  1. Michael Hayböck (AUT)
127,5 m
  1. Markus Schiffner (AUT)
125 m

Skisprung-Weltcup

 1. Domen Prevc (SLO)              220
 2. Severin Freund (GER)           204
 3. Daniel-Andre Tande (NOR)       178
 4. Stefan Kraft (AUT)             139
  . Manuel Fettner (AUT)           139
 6. Maciej Kot (POL)               122
 7. Peter Prevc (SLO)              105
 8. Andreas Kofler (AUT)           104
 9. Vincent Descombes Sevoie (FRA)  97
  1. Markus Eisenbichler (GER)      
92
  1. Karl Geiger (GER)              
87
  1. Kamil Stoch (POL)              
64
  1. Dawid Kubacki (POL)            
53
  1. Michael Hayböck (AUT)          
50
  1. Andreas Stjernen (NOR)         
49

Textquelle: © LAOLA1.at

Lisa Hauser in Östersund-Verfolgung starke Sechste

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare