Gregor Schlierenzauer kehrt auf Schanze zurück

Aufmacherbild Foto:
 

Nach seinem Seitenbandeinriss am 30. Oktober und dem dadurch verpassten Weltcup-Auftakt in Wisla ist Gregor Schlierenzauer gestern am Bergisel auf die Schanze zurückgekehrt.

Auch heute Vormittag trainiert der 27-jährige Tiroler wieder am Bergisel und zeigt sich zufrieden: "Ich bin dankbar wieder springen zu dürfen und hab ehrlich nicht erwartet, dass es so schnell wieder funktionieren wird. Das Gefühl auf der Schanze war sowohl gestern, als auch heute richtig gut und mein Knie ist schmerzfrei."

Seine Rückkehr in den Weltcup plant der Rekord-Sieger (53 Weltcup-Erfolge) für Titisee-Neustadt (8. bis 12. Dezember).

Schlierenzauer will sich dabei vor der Vierschanzen-Tournee in Form bringen und körperlich wieder auf sein Wettkampf-Niveau kommen.

Training in Lillehammer

Der Stubaitaler arbeitet hart am Weltcup-Comeback. Da die Temperaturen in Innsbruck zu hoch sind, fliegt Schlierenzauer am Samstag nach Norwegen, um sich bis Dienstag auf der Olympia-Schanze von Lillehammer in Schuss zu bringen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Sportler-Paare: Die Traumpaare der Sportwelt

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare