Mit 84 Jahren! Opa Mayer in Aare

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Matthias Mayer darf sich bei der WM in Aare über besondere Unterstützung aus der Heimat freuen. Zusammen mit seinem Fanclub ist auch sein 84-jähriger Großvater nach Schweden gereist.

"Mein Opa war wohl schon ein paar Mal dabei, bei Trainings und so, aber so weit weg war er noch nie für ein Rennen. Das freut mich sehr, ich glaube, das ist nicht so selbstverständlich, dass man mit 84 hier rauf jettet", freut sich Mayer besonders.

Auch die Anhänger des Doppel-Olympiasiegers sind nicht vom Chaos bei der Anreise nach Aare verschont geblieben. "Kannst eh nichts machen, wenn das Wetter so ist", meint der Kärntner. Die Hauptsache ist, dass es seine Fans rechtzeitig bis zum ersten Rennen, dem Super-G am Mittwoch (12:30 Uhr im LIVE-Ticker), in den WM-Ort geschafft haben.

Für die WM sieht sich Mayer jedenfalls bereit: "Ich bin recht motiviert. Ich bin sehr befreit, ich glaube, ich habe meine sieben Sachen beinander und eine recht gute Idee im Kopf Set-up technisch und von der Abstimmung her."

Der Kärntner hofft in Aare wie auch bei den vergangenen Großereignissen auf eine Extra-Portion Spaß. "Man muss das Ganze irgendwo auch ein bisschen aufsaugen, ein bisschen mitnehmen, dann macht es noch mehr Spaß."

Textquelle: © LAOLA1.at

Erste Medaille! Vincent Kriechmayr gewinnt Super-G-Silber

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare