Marco Schwarz verpasst Sieg in Chamonix

Marco Schwarz verpasst Sieg in Chamonix Foto: © getty
 

Marco Schwarz verpasst nach seinem Erfolg in Adelboden und seinem Sieg beim Nightrace in Schladming den Triumph beim Slalom in Chamonix.

Der 25-jährige Kärntner muss sich nach Halbzeit-Führung am Fuß des Mont Blanc bei schlechter werdender Piste und einem Fehler im Finale dem Franzosen Clement Noel sowie dem Schweizer Ramon Zenhäusern (+0,16) geschlagen geben und wird Dritter (+0,19).

Mit seinem siebenten Podestplatz im achten Saison-Rennen baut Schwarz seine Führung im Slalom-Weltcup (549 Zähler) auf 162 Punkte gegenüber Sebastian Foss-Solevaag aus. Noel, der mit seinem insgesamt siebten Slalom-Triumph beim Heim-Rennen seinen Vorjahressieg wiederholt, ist nach acht von elf Saison-Slaloms Dritter (373 Punkte).

Schwarz könnte bereits nach diesem Wochenende als bester Slalomfahrer dieser Saison feststehen. Beträgt sein Guthaben nach einem weiteren Slalom am Sonntag (9.30 Uhr) mehr als 200 Punkte, so hat der Kärntner seine erste kleine Kugel fix.

Matt in Top 5 - Feller out

Der Schweizer Luca Aerni stürmt mit einem Traumlauf von Rang 29 aus auf Platz vier, direkt vor Michael Matt auf Rang fünf.

Christian Hirschbühl verbessert sich im Finale vom 22. auf den zehnten Platz. Adrian Pertl, der in Chamonix vor einem Jahr als Dritter erstmals im Weltcup aufs Podest fuhr, belegt den 13. Platz.

Fabio Gstrein muss sich nach Zwischenrang 15 mit Platz 25 begnügen. Manuel Feller, zur Halbzeit Sechster, fädelt im Finale wie zuletzt in Schladming ein.

Johannes Strolz (35.) und Marc Digruber (51.) schaffen die Final-Qualifikation nicht.

Der Norweger Henrik Kistoffersen fädelt im ersten Durchgang beim zweiten Tor ein.

Ergebnis des 1. Slaloms in Chamonix >>>

Weltcup-Stände >>>

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..