Programmänderung in Bad Kleinkirchheim

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Das Wetter zwingt die Verantwortlichen beim Damen-Weltcup in Bad Kleinkirchheim zu Änderungen.

Der ursprünglich für Sonntag geplante Super-G wird auf Samstag verschoben, Startzeit ist 10:45 Uhr. Die Abfahrt findet stattdessen am Sonntag (voraussichtlich um 11:15 Uhr) statt.

Aufgrund der zu weichen Piste musste das erste Abfahrtstraining am Donnerstag abgesagt werden, das Training am Freitag wird auf verkürzter Strecke durchgeführt. Der untere Teil der Strecke soll geschont werden und wird weiterhin mit Wasser präpariert.

Die Piste "Kärnten Franz Klammer" ist nach Warmwetter und Regen im unteren Teil nach wie vor nicht rennmäßig befahrbar.

Samstagnachmittag soll nach dem Super-G ein weiteres, verkürztes Abfahrts-Training vom Super-Start stattfinden, damit die Pflicht für eine Weltcup-Abfahrt am Sonntag erfüllt ist.

Auch Bad Kleinkirchheim war im Vorfeld vom außergewöhnlich warmen Jänner-Wetter samt Starkregen getroffen worden, die Piste konnte deshalb nicht rechtzeitig in rennfertigen Zustand gebracht werden.

ÖSV-Bestzeit in Kurz-Training

Das Training auf verkürzter Strecke am Freitag bringt eine österreichische Bestzeit. Christina Ager ist in einer Zeit von 38,21 Sekunden die Schnellste vor Sofia Goggia (ITA/+0,09) und Tina Weirather (+0,13).

Anna Veith ist Elfte (+0,64), Christine Scheyer 13. (+0,68), Tamara Tippler (+0,70) und Nina Ortlieb (+0,71) landen auf den Rängen 15 und 16. Stephanie Venier wird vor Ricarda Haaser 19. Cornelia Hütter belegt Rang 26, Ramona Siebenhofer 27 und Nicole Schmidhofer 32.

Textquelle: © LAOLA1.at

Copa del Rey: Messi-Gala bei Aufstieg des FC Barcelona

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare