Feller nach 1. Slalom-Lauf: "Fast zum Schämen"

Feller nach 1. Slalom-Lauf: Foto: © GEPA
 

Die Hoffnung von Manuel Feller auf eine Medaille im WM-Slalom platzt vorzeitig! Der Tiroler verliert im ersten Lauf bereits 1,78 Sekunden auf den führenden Teamkollegen Adrian Pertl und verpasst als 24. den Sprung in die Top 15.

Damit hat er - aufgrund der geänderten Startreihenfolge im Finale - eine hohe Startnummer.

Im ORF-Interview weiß der Sieger des Flachau-Slaloms sofort, woran es gelegen hat: "Es war definitiv eine Fehleinschätzung beim Material."

Nach der Besichtigung hatte der 28-jährige Fieberbrunner die Verhältnisse anders erwartet: "Die Piste war brutal aggressiv und ich war vom Material viel zu weich unterwegs. Das war von oben weg nur ein Kampf bis ins Ziel. Ich musste schauen, dass ich irgendwie runterkomme. Voll überraschend. Fast zum Schämen für mich."

Sein Lauf sei ein einziger Kampf gewesen: "Ich hatte massive Balance-Probleme. Bei mir hat die Schaufel immer brutal gegriffen. dann musst nur noch schauen, dass du irgendwie runterkommst."

Im 2. Durchgang (ab 13:30 Uhr im LIVE-Ticker) wird sich die Piste bei starker Sonnen-Einstrahlung und hohen Temperaturen ganz anders präsentieren. "Aber das bringt mir nix, wenn ich als 20. oder 25. runterfahren muss..."

Stand nach dem 1. Durchgang>>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..