Gut: "Bin zwei Mal schlecht gefahren"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Lara Gut steht im Riesentorlauf von Val d'Isere als Dritte zum vierten Mal in dieser Saison am Podest.

Zufrieden ist die Schweizerin aber bei weitem nicht. "Ich bin zwei Mal schlecht gefahren. Der erste Durchgang war nix, im zweiten war es schon besser, aber ich war immer noch zu früh dran", spart sie nicht mit Selbstkritik.

"Es ist aber positiv, wenn man am Podest steht, auch wenn man sein skifahrerisches Können nicht voll gezeigt hat. Das nehme ich mit. In Courchevel muss ich versuchen, geduldiger zu sein."

Textquelle: © LAOLA1.at

Kevin Kampl sorgt mit Disco-Besuch für Aufregung

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare