Ski Alpin: Höfl-Riesch nicht mehr TV-Expertin

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Fünf Jahre lang analysierte die dreimalige Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch die Ski-Alpin-Rennen für die ARD.

Auch bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang 2018 gehörte die zweimalige Weltmeisterin und zweifache "Sportlerin des Jahres "zum deutschen TV-Experten-Team. Ab sofort möchte die frühere Weltklasse-Rennläuferin ein neues Kapitel aufschlagen. Die 34-Jährige will sich neuen Projekten zuwenden, "bei denen ich mich noch stärker journalistisch einbringen kann."

"Es war großartig, den Skizirkus nach meiner Karriere auch von der anderen Seite zu erleben. Doch nun, nach fünf Jahren, wird es Zeit, neue Wege zu gehen", schreibt Höfl-Riesch in den sozialen Netzwerken.

"Es hat Spaß gemacht und ich hab viel gelernt. Natürlich werde ich Ski alpin weiter verfolgen, auch an der Piste", meint die Ex-Sportlerin aus Garmisch-Partenkirchen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Ski Alpin: Anna Veith gibt große Leidenschaft "Motorrad" auf

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare