Olympiasieger Viletta reißt sich Kreuzband

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Vorzeitiges Saisonende für den Schweizer Sanro Viletta.

Der Schweizer Kombinations-Olympiasieger reißt sich bei seinem Sturz im Super G in Gröden das Kreuzband im rechten Knie und beschädigt sich den Meniskus.

Der 30-Jährige, der in seiner Karriere schon mehrmals Opfer schwerer Verletzungen war, bestritt in Südtirol erst sein zweites Weltcup-Rennen in diesem Winter, nachdem er vor zwei Wochen sein Comeback gegeben hatte.

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at

Henrik Kristoffersen: Gericht gibt Verband recht

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare