ÖSV-Aus: Romed Baumann wechselt die Nation

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Überraschende Neuigkeiten aus dem Lager der ÖSV-Speed-Herren: Romed Baumann wechselt die Nation und fährt in Zukunft für Deutschland.

Wie der Skiverband mitteilt, wurde der gebürtige Tiroler bei der Kadererstellung des ÖSV für die kommende Saison nicht berücksichtigt. Daher wird Baumann, sofern es beim anstehenden FIS Congress in Dubrovnik (CRO) grünes Licht gibt, in Zukunft für den Deutschen Skiverband (DSV) an den Start gehen.

Baumann ist seit der Hochzeit mit der Bayerin Vroni Eller Doppel-Staatsbürger.

"Das kann es noch nicht gewesen sein"

"Vonseiten des ÖSV werden dem WM-Bronzemedaillen-Gewinner von 2013 in der Kombination keine Steine in den Weg gelegt", heißt es.

"Ich hatte und habe das Gefühl, dass es das noch nicht gewesen sein kann", wird Baumann in der "Tiroler Tageszeitung" trotz eines durchwachsenen Winters zitiert. "Da die beiden beteiligten Verbände zugestimmt haben, bin ich aber guter Hoffnung, dass es klappt."

Baumann verliert durch den Nationenwechsel weder FIS noch seine Weltranglisten Punkte.

Textquelle: © LAOLA1.at

GP von Monaco: Rote Kapperl in Gedenken an Niki Lauda

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare