Nina Ortlieb wieder schwer verletzt

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Nächster Rückschlag für Nina Ortlieb: Die Vorarlbergerin verletzt sich beim Training auf der Reiteralm schwer.

Bei einem Sturz im Super-G-Training zieht sich die 20-Jährige eine Knöchelverletzung zu, bricht sich drei Rippen und das Schulterblatt.

Damit verlängert sich die Krankenakte der Junioren-Weltmeisterin weiter. 2014 musste sie die Saison nach schwerer Knie-Verletzung (Patellarsehne, Kreuzband-, Innenband und Meniskusriss) vorzeitig beenden. 2016 musste sie mit einem Bänderausriss einige Wochen pausieren.

Nach der Pause konnte sie sich aber bei der Junioren-WM in Sotschi Gold im Super G sichern. In der laufenden Saison verpasste sie bei neun Weltcup-Starts die Punkteränge.

Textquelle: © LAOLA1.at

Jahresrückblick 2016 - das große LAOLA1-Quiz

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare