Rekord-Preisgeld in Kitzbühel 2020

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Anlässlich der 80. Hahnenkamm-Rennen (20. bis 26.01.2020) geben die Veranstalter in Kitzbühel ein Rekord-Preisgeld aus.

Bei der Jubiläums-Veranstaltung werden insgesamt rund 725.000 Euro für alle drei Renntage ausgeschüttet - das entspricht einer Steigerung von ca. 25 Prozent gegenüber den Vorjahren und ist das höchste im Weltcup dotierte Preisgeld.

Der Sieger der Hahnenkamm-Abfahrt und der Sieger des Slaloms werden mit einer Summe von je 100.000 Euro ausgezeichnet, der Super-G-Sieger erhält 68.500 Euro.

Preisgeld bekommen die Rennläufer bis zum 30. Rang. Zusätzlich werden für das Internationale Junior Race 20.000 Euro für die Teamförderung ausgeschüttet.

"Zum 80. Hahnenkamm-Rennen möchten wir das Budget nicht in eine Jubiläumsfeier investieren, vielmehr was es der Wunsch der Vereinsleitung des Clubs, ein Zeichen für die Athleten zu setzen", begründet OK-Chef Dr. Michael Huber den hohen Betrag.

  Super-G  Abfahrt   Slalom
 1. Platz 68.500   100.000 100.000
 2. Platz 34.250 50.000 50.000
 3. Platz 17.100 25.000 25.000
 4. Platz  9.250 13.500 13.500
 5. Platz  6.450 9.500 9.500
 6. Platz  5.500 8.100 8.100
 7. Platz  4.600 6.700 6.700
 8. Platz  3.700 5.400 5.400
 9. Platz  3.150 4.500 4.500
  1. Platz 
2.960 4.300 4.300
  1. Platz   
940 1.350 1.350
Gesamt 185.000 270.000 270.000

Das komplette Kitzbühel-Preisgeld 2020 im Überblick >>>

Textquelle: © LAOLA1.at

Anthony Yeboah ist nicht der Vater von WSG-Stürmer Kelvin Yeboah

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare