WM-Aus! Max Franz in Kitz verletzt

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Abfahrt in Kitzbühel endet für Max Franz extrem bitter!

Der Kärntner bekam auf der Streif nach wenigen Fahrsekunden einen Schlag ab und musste daraufhin seine Fahrt abbrechen.

Nach einer genauen Untersuchung (Röntgen und MRT) im Gesundheitszentrum Kitzbühel wurde ein unverschobener Fersenbeinbruch am rechten Fuß festgestellt. Laut ÖSV-Arzt Martin Gruber muss Franz eine Pause von sechs bis acht Wochen einlegen, der Bruch muss mit einem Gips ruhig gestellt werden.

Damit verpasst Franz die in 10 Tagen beginnende WM in Aare.

Keine Operation notwendig

"In der ersten Analyse schaut es so aus, als hätte er in der Kompression nach der Mausefalle unter voller Körperspannung einen Schlag von der Piste bekommen hätte und die hat diesen Bruch verursacht", so Gruber.

"Glück im Unglück ist, dass der Bruch unverschoben ist und sich mit großer Wahrscheinlichkeit auch nicht verschieben wird. Das heißt, es muss nicht operativ behandelt werden. Er wurde jetzt in einem ersten Schritt mit einem Gips ruhig gestellt. Die weitere Behandlung richtet sich danach, wie sich die Schmerzen und die Schwellung entwickeln."

Franz hatte in diesem Weltcup-Winter zwei Rennen gewonnen (Abfahrt Lake Louise, Super-G Beaver Creek) und galt als WM-Fixstarter.

Textquelle: © LAOLA1.at

Sturm Graz: Spendlhofer und Lovric liebäugeln mit Ausland

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare