So kommst du zu den Hahnenkammrennen in Kitzbühel

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel ziehen Jahr für Jahr die Zuschauermassen an. So reist du am besten an:

In Oberndorf in Tirol (aus Richtung Salzburg/München) und Kirchberg in Tirol (aus Richtung Innsbruck) stehen für PKWs offizielle, kostenfreie Hahnenkamm-Parkplätze zur Verfügung. Von dort bringt die Bundesbahn Fans mit dem "Hahnenkamm-Shuttle" direkt im 15-Minuten-Takt bis zum Veranstaltungsgelände bzw. wieder zurück. Ebenso steht ein Parkplatz in "Kitzbühel Süd" zur Verfügung (20 Min. Fußweg zum Rennen).

Man kann aber auch ganz auf das Auto verzichten. Einfach mit der Bahn direkt bis zur Station HAHNENKAMM fahren, von dort sind es ca. zwei Gehminuten bis zum Zielgelände, drei Gehminuten zur Kitzbüheler Innenstadt. Das "ÖBB Hahnenkamm Kombiticket" (28 Euro) beinhaltet die Zugreise nach Kitzbühel und die Eintrittskarte zum Rennen. Dieses Ticket kann an allen größeren Bahnhöfen in ganz Österreich erworben werden.

Ticket-Informationen:

An den Renntagen können Tickets an allen Zugängen erworben werden. Der Zutritt sowohl zum Veranstaltungs-/Zielgelände als auch entlang der gesamten Rennstrecke ist nur mit einer gültigen Eintrittskarte möglich.

Die normalen Eintrittskarten sind nicht limitiert. Kinder und Jugendliche bis Jahrgang 2002 erhalten freien Eintritt mit gültigem Ausweis. Erwachsene zahlen für Super-G 20 Euro, Abfahrt 30 Euro und Slalom 25 Euro. Einen Rabatt gibt es für Gruppen ab zehn Personen, pro Ticket zahlt man dann nur 17 (Super-G), 27 (Abfahrt) bzw. 22 Euro (Slalom).

Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Homepage>>>

Textquelle: © LAOLA1.at

Programm-Änderung bei den Hahnenkamm-Rennen 2019

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare