Programm & Infos zu Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Es ist wieder soweit - die spektakulärste Woche im Ski-Weltcup steht an.

LAOLA1 liefert alle Termine, nützliche Informationen für Fans, TV-Übertragungszeiten, Parkmöglichkeiten und andere wissenswerte Facts zu den 80. Hahnenkamm-Rennen 2020 in Kitzbühel:

Zeitplan für die Hahnenkamm-Rennen:

TAG DATUM ZEIT BEWERB
Mittwoch
  1. Jänner
11:30
  1. Abfahrtstraining
ERGEBNIS
  1. Jänner
10:00 bzw. 13:00 Hahnenkamm-Juniors
Donnerstag
  1. Jänner
11:30
  1. Abfahrtstraining
ERGEBNIS
Freitag
  1. Jänner
11:30 SUPER-G ERGEBNIS
18:30 Siegerehrung Super-G
Samstag
  1. Jänner
11:30 ABFAHRT ERGEBNIS
18:30 Siegerehrung Abfahrt
Sonntag
  1. Jänner
10:30 SLALOM, 1.DG
13:30 SLALOM, 2.DG ERGEBNIS

Ticket-Informationen:

An den Renntagen können Tickets an allen Zugängen erworben werden. Der Zutritt sowohl zum Veranstaltungs- / Zielgelände als auch entlang der gesamten Rennstrecke ist nur mit einer gültigen Eintrittskarte möglich. Die normalen Eintrittskarten sind nicht limitiert. Kinder und Jugendliche bis Jahrgang 2003 erhalten freien Eintritt mit gültigem Ausweis. Erwachsene zahlen für Super-G 20 Euro, Abfahrt 30 Euro und Slalom 25 Euro. Einen Rabatt gibt es für Gruppen ab zehn Personen, pro Ticket zahlt man dann nur 17 (Super-G), 27 (Abfahrt) bzw. 22 Euro (Slalom).

Rahmen-Programm:

Am Freitag findet um 18 Uhr am Zielgelände die Startnummernvergabe für die Abfahrt und um 18:30 Uhr die Siegerehrung für den Super-G statt. Gleiches gilt am Samstag: Um 18 Uhr steigt beim Zielhaus die Startnummernvergabe für den Slalom und um 18:30 Uhr die Siegerehrung für die Abfahrt. Anschließend gibt es ein Feuerwerk. Um 14 Uhr findet zudem die Kitz-Charity-Trophy statt. Die Siegerehrung am Sonntag erfolgt direkt nach Ende des 2. Slalom-Durchgangs.

Auch abseits der Piste sind die Hahnenkamm-Rennen ein Highlight - für die Society. Die besten Party-Pics:

Bild 1 von 69 | © GEPA

Playboy After Race Party

Bild 2 von 69 | © GEPA

KitzRaceParty - Bode und Morgan Miller

Bild 3 von 69 | © GEPA

Abfahrtsrekordsieger Didier Cuche

Bild 4 von 69 | © GEPA

Ex-F1-Weltmeister Mika Häkkinen

Bild 5 von 69 | © GEPA

TV-Moderatorin Andrea Schlager

Bild 6 von 69 | © GEPA

Die Hinterseers

Bild 7 von 69 | © GEPA

Die Bergers und Laudas

Bild 8 von 69 | © GEPA

Erik Guay

Bild 9 von 69 | © GEPA

Norwegens Abfahrts-Asse Aleksandar Aamodt Kilde und Kjetil Jansrud

Bild 10 von 69 | © GEPA

Armin Assinger und Sandra Schranz

Bild 11 von 69 | © GEPA

Gregor Bloeb und Nina Proll

Bild 12 von 69 | © GEPA

Marlies und Benjamin Raich

Bild 13 von 69 | © GEPA

Hannes Reichelt und Ehefrau Larissa

Bild 14 von 69 | © GEPA
Bild 15 von 69 | © GEPA

Stephan Eberharter und seine Ehefrau

Bild 16 von 69 | © GEPA

Victoria Swaroski

Bild 17 von 69 | © GEPA

Carlos Sainz

Bild 18 von 69 | © GEPA

Maria Höfl-Riesch

Bild 19 von 69 | © GEPA

MotoGP-Weltmeister Marc Marquez

Bild 20 von 69 | © GEPA
Bild 21 von 69 | © GEPA
Bild 22 von 69 | © GEPA
Bild 23 von 69 | © GEPA
Bild 24 von 69 | © GEPA
Bild 25 von 69 | © GEPA
Bild 26 von 69 | © GEPA

Promis auf der Streif - das Charity Race

Bild 27 von 69 | © GEPA

F1-Pilot Daniil Kvyat - die Abfahrts-Hocke ist ausbaufähig

Bild 28 von 69 | © GEPA

Bernie Ecclestone als Rennleiter

Bild 29 von 69 | © GEPA

Niki Lauda gibt anders Gas...

Bild 30 von 69 | © GEPA

Kitzbühel-Legende Anderl Molterer (85)

Bild 31 von 69 | © GEPA

DJ Ötzi

Bild 32 von 69 | © GEPA

Schauspielerin Nina Proll

Bild 33 von 69 | © GEPA

Schauspieler Gregor Bloeb

Bild 34 von 69 | © GEPA

Gerhard Berger

Bild 35 von 69 | © GEPA
Bild 36 von 69 | © GEPA

Marco Büchel

Bild 37 von 69 | © GEPA

Kitz 'n Glamour - eine etwas andere Party

Bild 38 von 69 | © GEPA
Bild 39 von 69 | © GEPA
Bild 40 von 69 | © GEPA
Bild 41 von 69 | © GEPA
Bild 42 von 69 | © GEPA
Bild 43 von 69 | © GEPA
Bild 44 von 69 | © GEPA

Weißwurst-Party beim Stanglwirt - die lässt sich auch Arnold Schwarzenegger nicht entgehen.

Bild 45 von 69
Bild 46 von 69
Bild 47 von 69
Bild 48 von 69 | © GEPA
Bild 49 von 69
Bild 50 von 69
Bild 51 von 69
Bild 52 von 69
Bild 53 von 69
Bild 54 von 69
Bild 55 von 69
Bild 56 von 69
Bild 57 von 69 | © GEPA
Bild 58 von 69 | © GEPA
Bild 59 von 69 | © GEPA

A1 Kitz Night

Bild 60 von 69 | © GEPA
Bild 61 von 69 | © GEPA

Gösser-Abend

Bild 62 von 69 | © GEPA
Bild 63 von 69 | © GEPA
Bild 64 von 69 | © GEPA
Bild 65 von 69 | © GEPA

Kitz Elite Club

Bild 66 von 69 | © GEPA
Bild 67 von 69 | © GEPA
Bild 68 von 69 | © GEPA
Bild 69 von 69 | © GEPA

TV-Übertragung:

ORF1, Eurosport (1 bzw. 2) und SRF2 übertragen alle Rennen LIVE, ebenso der Streamingdienst DAZN. Auch das letzte Abfahrtstraining am Donnerstag wird LIVE von ORF1 ausgestrahlt. Zudem bietet der LAOLA1-LIVE-Ticker nützliche Informationen wie Startliste, Ergebnisse, Fun Facts, Stimmen und vieles mehr zu jedem Rennen. Mobil dient der LIVE-Ticker zudem ideal als "Second Screen" - wenn man die Rennen im TV verfolgt, kann man so nebenbei zusätzliche Informationen sammeln.

Preisgeld:

Anlässlich der 80. Hahnenkamm-Rennen geben die Veranstalter in Kitzbühel ein Rekord-Preisgeld aus. Bei der Jubiläums-Veranstaltung werden insgesamt rund 725.000 Euro für alle drei Renntage ausgeschüttet - das entspricht einer Steigerung von ca. 25 Prozent gegenüber den Vorjahren und ist das höchste im Weltcup dotierte Preisgeld. Der Sieger der Hahnenkamm-Abfahrt und der Sieger des Slaloms werden mit einer Summe von je 100.000 Euro ausgezeichnet, der Super-G-Sieger erhält 68.500 Euro.

Anfahrt und Parkmöglichkeiten:

In Oberndorf in Tirol (aus Richtung Salzburg/München) und Kirchberg in Tirol (aus Richtung Innsbruck) stehen für PKW’s offizielle, kostenfreie Hahnenkamm-Parkplätze zur Verfügung. Von dort bringt die Bundesbahn Fans mit dem "Hahnenkamm-Shuttle" direkt im 15-Minuten-Takt bis zum Veranstaltungsgelände bzw. wieder zurück. Ebenso steht ein Parkplatz in "Kitzbühel Süd" zur Verfügung (20 Min. Fußweg zum Rennen). Man kann aber auch ganz auf das Auto verzichten. Einfach mit der Bahn direkt bis zur Station HAHNENKAMM fahren, von dort sind es ca. zwei Gehminuten bis zum Zielgelände, drei Gehminuten zur Kitzbüheler Innenstadt. Das "ÖBB Hahnenkamm Kombiticket" (28 Euro) beinhaltet die Zugreise nach Kitzbühel und die Eintrittskarte zum Rennen. Dieses Ticket kann an allen größeren Bahnhöfen in ganz Österreich erworben werden.

Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Homepage>>>

Textquelle: © LAOLA1.at

Marco Schwarz nach Wengen-Slalom: "Brutal ärgerlich"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare