Svindal: "Vielleicht ist es kein Zufall..."

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Nur kurze Zeit vor den 78. Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel spricht ein ganz großer Name offen über seine persönlichen Kitz-Erfahrungen.

Der zweifache Gesamtweltcup-Sieger Aksel Lund Svindal konnte in seiner aktiven Laufzeit bis zum jetzigen Zeitpunkt 36 Rennsiege feiern, die legendäre Hahnenkamm-Abfahrt jedoch noch nie gewinnen.

Gegenüber "ServusTV" stellt der 36-Jährige fest: "Vielleicht ist es kein Zufall, dass ich noch nie gewonnen habe. Es ist möglich, dass ich manche Passagen einfach nicht schnell genug fahren kann. Zu sagen, dass es Pech ist, dass ich noch nie gewonnen habe, daran glaube ich nicht. Es gibt einfach andere Abfahrten, wo ich schneller bin."

Svindal: "Entweder bist du ganz dabei oder gar nicht"

Der Norweger nennt danach unter anderem Gröden als Beispiel, wo er in Abfahrt und Super-G bereits insgesamt sieben Mal gewinnen konnte. "Wenn ich eine Abfahrt öfters gewinnen kann und Kitzbühel noch nie - dann kann man nicht sagen dass ich immer mit den Hundertstel oder so Pech habe. Ich bin auf einigen Pisten schneller. Es heißt nicht, dass es unmöglich ist, zu gewinnen, aber es ist für mich einfach schwerer als zum Beispiel in Gröden."

Die kryptische Aussage, wonach Svindal noch einmal die Chance haben werde, zu gewinnen, stellt der Norweger gleich danach richtig: "Man muss sich überlegen, wie lange es noch Sinn hat. Entweder bist du ganz dabei oder du bist gar nicht dabei. Dann musst du auch die schwierigsten Abfahrten mit den schwierigsten Bedingungen fahren", erklärt Svindal und ist gleichzeitig "ganz relaxed. Vielleicht geht es noch eine lange Zeit, vielleicht noch ein paar Wochen - es waren auf jeden Fall 16 tolle Jahre bis jetzt."

Textquelle: © LAOLA1.at

Kevin-Prince Boateng wechselt zum FC Barcelona

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare