Herzog geht über 1.000m leer aus

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Vanessa Herzog verpasst ihre erste Medaille bei den Olympischen Spielen und landet auf dem starken fünften Rang.

Die Tirolerin, für die es das erste Antreten in Pyeongchang ist, nachdem sie den Lauf über 1.500m aus Schonungs-Gründen noch ausließ, kann zu Beginn ihres Laufs gut mithalten, fällt aber in der Schlussrunde etwas zurück und verpasst die Medaillen-Ränge schließlich um knapp fünf Zehntel.

Gold holen sich auch im fünften Eisschnelllauf-Bewerb die Niederlande. Überraschungsfrau Jorien ter Mors, die in Pyeongchang nur im 1.000-Meter-Lauf antritt, sorgt mit einer Zeit von 1:13,56 Minuten für einen neuen Olympischen Rekord und sichert sich ihre erste Olympia-Medaille.

Dahinter rangieren die beiden Japanerinnen Nao Kodaira (+0,26) und Miho Takagi (+0,42).

Herzog hat noch auf ihrer Spezialstrecke über 500m (Sonntag) und im Massenstart (Sa., 24.2.) die Chance auf Edelmetall.

Textquelle: © LAOLA1.at

Olympia: Klapfer kombiniert zu Bronze!

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare