Medaillen und Österreicher an Tag 7

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der siebente Wettkampf-Tag bringt für Österreich zwei Medaillen - eine davon in Gold!

Matthias Mayer gewinnt den Super-G und jubelt nach Abfahrts-Gold 2014 neuerlich bei Olympia. Für eine Sensation sorgt Katharina Gallhuber mit Bronze im Slalom der Damen. Top-Favoritin Mikaela Shiffrin geht leer aus, Gold holt Frida Hansdotter (SWE).

Janine Flock liegt im Damen-Skeleton nach zwei von vier Läufen auf Medaillen-Kurs. Das ÖSV-Quartett Stefan Kraft, Michael Hayböck, Manuel Fettner und Clemens Aigner meistert die Skisprung-Qualifikation auf der Großschanze.

Medaillen-Entscheidungen ohne österreichischer Beteiligung: Snowboardcross Damen, Eiskunstlauf Herren-Einzel, im Ski-Freestyle bei den Aerials Damen und im Eisschnelllauf über die 5000m der Damen.

Der Olympia-Tag im LIVE-Ticker >>>

Der komplette Zeitplan der Olympischen Spiele>>>

Die besten Bilder vom 7. Wettkampf-Tag bei Olympia 2018:

Bild 1 von 23 | © GEPA

Drittes Gold für Österreich: Matthias Mayer gewinnt den Super-G!

Bild 2 von 23 | © getty

Katharina Gallhuber gewinnt sensationell Bronze im Slalom!

Bild 3 von 23 | © getty
Bild 4 von 23 | © getty
Bild 5 von 23 | © getty
Bild 6 von 23 | © getty
Bild 7 von 23 | © getty
Bild 8 von 23 | © getty
Bild 9 von 23 | © getty
Bild 10 von 23 | © getty
Bild 11 von 23 | © getty
Bild 12 von 23 | © getty
Bild 13 von 23 | © getty
Bild 14 von 23 | © getty
Bild 15 von 23 | © getty
Bild 16 von 23 | © getty
Bild 17 von 23 | © getty
Bild 18 von 23 | © getty
Bild 19 von 23 | © getty
Bild 20 von 23 | © getty
Bild 21 von 23 | © getty
Bild 22 von 23 | © getty
Bild 23 von 23 | © getty

Skispringen - Herren:

Michael Hayböck ist in der Qualifikation für den Olympia-Bewerb von der Großschanze bester Österreicher. Der Oberösterreicher landet bei 133,5 m und wird Fünfter. Stefan Kraft (131 m) belegt Rang elf, 27. Clemens Aigner, 40. Manuel Fettner. Bester ist der Norweger Robert Johansson, der nach einem Sprung auf 135 Meter Landsmann Johann Andre Forfang (137 m) auf Platz zwei verweist. Ryoyu Kobayashi (JPN) springt mit 143,5 m Schanzenrekord und wird Dritter. Der Bewerb startet am Samstag um 13:30 Uhr MEZ.

Skeleton - Damen:

Janine Flock ist nach den ersten beiden Läufen im Skeleton-Bewerb der Damen mitten im Medaillen-Rennen! Nach Platz drei im ersten Lauf (51,81 Sekunden) gelingt der Tirolerin auch im zweiten Durchgang die drittschnellste Zeit (52,07). Sie liegt damit im Gesamt-Zwischenklassement auf dem zweiten Rang, nur 0,02 Sekunden hinter der Deutschen Jacqueline Lölling, die die zweit- und viertschnellste Zeit fährt. Lizzy Yarnold (GBR), die nach dem ersten Lauf geführt hat, landet im zweiten Durchgang nur auf Platz neun und liegt damit in der Zwischenwertung 0,10 Sekunden hinter Lölling. Die Entscheidung fällt am Samstag in den Läufen drei (12:20 Uhr) und vier (13:45 Uhr).

Eisschnelllauf - 5.000 m Damen:

Wie könnte es anders sein: Die Niederlande holen auch in diesem Rennen Gold! Esmee Visser gewinnt 1,62 Sek. vor Martina Sablikova (CZE) und Natalia Voronina (OAR/+3,75).

Freestyle Ski - Aerials Damen:

Gold geht an Hanna Huskova! Die Weißrussin hat bei ihrem Back Lay-Full-Full zwar bei der Landung Probleme, der höhere Schwierigkeitsgrad sichert ihr aber mit 96,14 Punkten den Sieg vor den beiden Chinesinnen Zhang Xin (95,52) und Kong Fanyu (70,14).

Langlauf - 15km Freistil Herren:

Favoritensieg im 15km Freistil! Daior Cologna dominiert dieses Rennen, liegt bei den Zwischenzeiten voran und setzt sich am Ende klar durch. Der Schweizer hat 18,3 Sekunden Vorsprung auf Skiathlon-Olympiasieger Simen Hagstad Krueger (NOR). Mit einem starken Finish sichert sich Denis Spitsov aus Russland. Als bester Österreicher landet Max Hauke auf Rang 29.

Ski Alpin - Slalom der Damen:

Mit dieser Medaille war so wirklich nicht zu rechnen! Katharina Gallhuber sorgt für die SENSATION dieses Slaloms. Mit ihrem ersten Podestplatz holt sie gleich Olympia-Bronze. Die Sensation sorgt für die nächste Sensation - denn Gallhuber stößt Top-Favoritin Mikaela Shiffrin vom Podest. Gold geht an Frida Hansdotter (SWE), die sich knapp vor Wendy Holdener (SUI) durchsetzt. Infos und Stimmen>>>

Ski Alpin - Super-G der Herren:

Das letzte Ass sticht! Matthias Mayer holt die Kohlen aus dem Feuer und fährt zu Olympia-Gold! Der Kärntner fängt den bis dahin Führenden Kjetil Jansrud um 18 Hundertstel. Danach schiebt sich Beat Feuz (SUI) noch auf Rang 2 und komplettiert das Podest. Für Mayer sein zweites Olympia-Gold - nach dem Abfahrtssieg 2014 in Sotschi! Beat Feuz (SUI) und Kjetil Jansrud (NOR) komplettieren das Podest. Rennbericht und Stimmen>>>

Skeleton - Herren:

Matthias Guggenberger beendet seine dritten Olympischen Spielen im Skeleton auf Rang 18. Gold geht durch Yun Sungbin an Gastgeber Südkorea. Der 23-Jährige feiert einen überlegenen Startzielsieg und steigt damit zum Nationalhelden auf. Mit dem Riesenvorsprung von 1,63 Sekunden (!) holt Yun Gold vor dem unter neutraler Flagge fahrenden Russen Nikita Tregubow. Bronze geht an den Briten Dom Parsons. Rennbericht und Stimmen>>>

Snowboard - Damencross:

Auch im vierten Anlauf bleibt Lindsey Jacobellis Olympia-Gold im Snowboard-Cross der Damen verwehrt. Die 32-jährige US-Amerikanerin, ihres Zeichens fünffache Weltmeisterin, landet im Finale nur auf dem undankbaren vierten Platz. Den Sieg holt sich die Italienerin Michela Moioli vor der Französin Julia Pereira de Sousa Mabileau und der Tschechin Eva Samkova.

Die Tages-Highlights am Freitag, 16.2.:

Datum Sportart

Der Olympia-Medaillenspiegel:

Platz Land Gesamt
Textquelle: © LAOLA1.at

Dominik Landertinger zu Olympia-Bronze: "Sehr emotional"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare