Nordische WM mit Stadlober und Springerinnen

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Damen-Tag in Seefeld! Der ÖSV schickt erstmals Langläuferin Teresa Stadlober und die Skispringerinnen (Teambewerb, ab 16 Uhr) ins WM-Rennen.

Stadlober geht nach ihrer überstandenen Verkühlung heute (15:00 Uhr im LAOLA1-LIVE-Ticker) im 10-km-Klassik-Bewerb an den Start.

Die Erwartungen für ihren ersten Bewerb bei der Heim-WM sind gering. Sie sehe das Rennen als Aufwärmen für den Skating-Massenstart über 30 km am Samstag, sagte die Salzburgerin nach bestandenem Fitnesstest im Training am Montag.

"Mir geht es gut, ich fühle mich gesund. Das heißt, ich werde an den Start gehen", erklärte Stadlober am Montag.

"Ich wollte das Training noch abwarten. Ich habe es hergenommen, um zu schauen, wie es sich anfühlt mit der Belastung. Ich habe auch ein paar schnelle Schritte gemacht. Das hat sich ganz gut angefühlt", meint die 26-Jährige

Medaillenspiegel >>>

Ergebnisse der WM>>>

Stadlobers Körper sei zwar bereit für ein Rennen, ein Top-Ergebnis aufgrund der Vorgeschichte ist jedoch nicht realistisch.

Stadlober: "Der 30er soll mein Highlight werden!"

"Ich habe aber keine Erwartungen, ich werde es als Durchputzer zum Aufwärmen für den 30er am Samstag hernehmen. Der 30er ist einfach mein Highlight-Bewerb, da möchte ich topfit am Start stehen".

Den abschließenden Massenstart am Samstag hatte sie auch schon vor der aufgetretenen Verkühlung in der Vorwoche, die sie zum Verzicht auf den Skiathlon am Samstag zwang, als ihre beste Chance bezeichnet.

Über 10 km in der klassischen Technik wird sie im Kampf gegen Topfavoritin Therese Johaug und die anderen Stars wegen der eben erst abgeklungenen Erkältung aber wohl nur eine Nebenrolle spielen.

"Da darf man sich von mir nichts erwarten. Ich muss schauen, wie es mir 10 km lang geht, weil die letzten Tage doch nicht einfach waren für mich. Aber das Wichtigste ist einmal, dass ich gesund bin", sagt die WM-Zwölfte von 2017.

Lisa Unterweger startet in ihren 2. Bewerb

Als zweite ÖSV-Teilnehmerin nimmt den Bewerb Lisa Unterweger - im Sprint zum WM-Auftakt 44. - in Angriff.

Die vier ÖSV-Skispringerinnen rund um Daniela Iraschko-Stolz starten ihren Teambewerb auf der Normalschanze (HS 109) in Seefeld um 16:15 Uhr.

Textquelle: © LAOLA1.at

Nordische WM: Erstes Seefeld-Gold für Johaug im Skiathlon

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare