Martin Fritz wird in Otepää Dritter

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Martin Fritz sorgt bei der Weltcup-Premiere im estischen Otepää für den ersten Weltcup-Podestplatz seiner Karriere.

Der 24-jährige Steirer war als Neunter nach dem Springen in die Loipe gegangen. Letzten Endes fehlten ihm nur fünf Sekunden auf den Sieger Jarl-Magnus Riiber (NOR) und den Zweitplatzierten Japaner Akito Watabe.

Mario Seidl auf Rang vier, sowie Franz-Josef Rehrl (Führender nach dem Springen) auf Platz fünf, runden ein tolles Ergebnis für den ÖSV ab. Auch Paul Gerstgraser (11.), Bernhard Gruber (15.) und Philipp Orter (18.) dürfen sich über gute Weltcup-Punkte freuen.

Kein Springen am Samstag

Für Riiber war es der bereits fünfte Saisonsieg. Der Norweger (580) baut seine Führung in der Gesamtwertung auf den Deutschen Johannes Rydzek (321), der nur Zehnter wurde, weiter aus. Seidl (300) liegt auf Rang drei, Rehrl (282) ist Fünfter und Fritz (188) stößt nun auf Rang elf vor.

Am Samstagvormittag hatte das Springen aufgrund schlechter Windverhältnisse abgesagt werden müssen. Damit zählte der provisorische Wertungsdurchgang vom Freitag, der an Rehrl gegangen war.

Wie bei fünf seiner ÖSV-Teamkollegen waren die "Latten" des Steirers nicht rechtzeitig in Estland angekommen, deshalb griff man von der Schanze auf Leihskier zurück.

Textquelle: © Laola1/APA

Wegen Knieproblemen: Svindal stellt WM-Start in Frage

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare