Gruber bangt um Start bei Seefeld-Triple

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Bernhard Gruber muss um seinen Start beim Heimweltcup in Seefeld zittern.

Der Weltmeister von 2015 laboriert neuerlich an einer Erkältung und will erst unmittelbar vor dem ersten Wettkampf am Freitag entscheiden, ob er zum "Nordic Combined Triple" antritt.

Gruber musste in dieser Saison bereits die Bewerbe in Lahti und Val di Fiemme aufgrund einer starken Verkühlung auslassen. Am vergangenen Wochenende meldete er sich in Chaux-Neuve mit den Plätzen sechs und neun stark zurück.

Im provisorischen Wettkampfdurchgang am Donnerstag wurde Gruber trotz der Verkühlung Vierter. David Pommer, Mario Seidl und Franz-Josef Rehrl folgten auf den Plätzen sechs, sieben und 13. Der weiteste Sprung gelang dem Norweger Jarl Magnus Riiber (107,5 m) vor Johannes Rydzek (GER/107,5 mit zwei Luken mehr Anlauf).

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Innerhofer will trotz Wadenbeinbruchs bei WM starten

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare