Klapfer kombiniert aufs Podest

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Lukas Klapfer sorgt beim Weltcup in Val di Fiemme für den ersten Podestplatz von Österreichs Nordischen Kombinierern in dieser Saison.

Nach Rang 13 im Springen muss sich der Steirer am Freitag im 10-km-Langlaufrennen nur dem überlegenen Sieger Jörgen Graabak aus Norwegen und im Zielsprint knapp dem Deutschen Johannes Rydzek geschlagen geben. Den norwegischen Gesamtführenden Jan Schmid lässt Klapfer 0,2 Sekunden hinter sich.

Wilhelm Denifl wird 15., 17. Lukas Greiderer, 18. Bernhard Gruber.

"Zum Schluss war es ziemlich spannend. Ich bin froh, dass der Sprint zu meinen Gunsten ausgegangen ist. Gewaltig, ich glaube, das ist ein Befreiungsschlag für die gesamte ÖSV-Mannschaft", betont Klapfer nach seinem ersten Stockerplatz seit März 2016 (3. in Schonach).

Im Fleimstal stehen am Wochenende noch ein Teamsprint und ein weiterer Einzelwettkampf auf dem Programm.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare