Norwegens Langläufer geben Comeback

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Norwegens Langlaufstars geben am Wochenende in Lahti ihr Weltcup-Comeback nach über einmonatiger Pause.

Therese Johaug und Co. haben seit Ende November wegen Corona-Bedenken ausgesetzt und auch die Tour de Ski verpasst. Für die Skiathlons und die Staffeln in Finnland werden neben Überfliegerin Johaug unter anderem Heidi Weng, Emil Iversen und Sjur Röthe nominiert. Johannes Hösflot Kläbo steigt erst kommende Woche in Falun ein.

Österreich ist in Lahti nur durch Teresa Stadlober vertreten, die den unerwarteten Tod ihres Servicemannes Rudolf Janach vor einer Woche verkraften muss.

"Die Tour-Müdigkeit steckt noch ein wenig in den Beinen, und die Hiobsbotschaft über das Ableben von Rudi hinterließ Spuren. Für Rudi werde ich mein Bestes geben und versuchen, mich wieder in den Top Ten zu platzieren", meint Stadlober vor ihrem Einsatz am Samstag im einzigen Skiathlon vor der WM.

Die Radstädterin hat bisher keine optimale Saison hingelegt, auch die nicht topbesetzte Tour verlief mit Rang neun nicht wie erhofft. Aufgrund der zusätzlichen Konkurrenz durch die starken Norwegerinnen muss sie sich besonders im Hinblick auf die erträumte WM-Medaille Ende Februar in Oberstdorf steigern.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Ski LIVE: 1. Abfahrts-Training für Hahnenkammrennen in Kitzbühel

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..