Kanada wirft Russland im WM-Viertelfinale raus

Kanada wirft Russland im WM-Viertelfinale raus Foto: © GEPA
 

Keine WM-Medaille für den Eishockey-Olympiasieger! Kanada wirft Russland mit 5:4 nach Overtime im Viertelfinale aus dem Turnier.

Die Ahornblätter gehen in einem spannenden Schlagabtausch durch Parayko (5./PP) und Nugent-Hopkins (32./PP) in Front, aber Mikheyev (33.) und Barabanov (38.) gleichen vor der zweiten Pause aus.

Im Schlussdrittel werden erneute Führungen durch Turris (48.) und Dubois (53.) durch Andronov (49.) bzw. Anisimov (55.) egalisiert.

Eine harte Stockschlag-Strafe gegen Kaprizov wird den Russen zum Verhängnis: O'Reilly (65./PP) trifft in der Overtime zum kanadischen Sieg.

Kane Matchwinner für die USA

Eine 2:0-Führung verspielen auch die USA gegen Tschechien, gehen aber als Sieger vom Eis. Die US-Amerikaner gewinnen 3:2.

Kane (11.) und Atkinson (13.) sorgen mit einem Doppelschlag für den frühen Vorsprung, aber Repik (25.) und Necas (31./PP) bringen die Tschechen zurück ins Spiel.

Im 3. Drittel wird Kane (47.) mit seinem zweiten Treffer der Partie zum Matchwinner.

Kanada wird am Samstag auf den Sieger aus Finnland-Schweiz treffen, auf die USA wartet Schweden oder Lettland.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..