Schweden gelingt erfolgreiche Titelverteidigung

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Schweden verteidigt erfolgreich seinen Titel bei der Eishockey-Weltmeisterschaft!

In einem hochdramatischen Endspiel setzen sich die "Tre Kronor" gegen Sensations-Finalist Schweiz mit 3:2 (1:1,1:1,0:0,0:0,1:0) nach dem Shootout durch. Filip Forsberg wird zum Penalty-Helden.

Nach der regulären Spielzeit steht es nach Treffern von Nyqvist (18.) und Zibanejad (35./PP) bzw. Niederreiter (17.) und Meier (24./PP) 2:2. In der 20-minütigen 4-vs.-4-Overtime scheitern die Schweden zweimal an der Stange.

Für die Mannen in Gelb-Blau ist es der insgesamt elfte Weltmeistertitel. Die Eidgenossen schrammen hingegen hauchdünn an einer der größten Sensationen der WM-Geschichte vorbei und verpassen ihren Premierentitel.

USA holt Bronze

Ein versöhnliches Ende nimmt die Weltmeisterschaft für die USA, die sich im Spiel um Platz drei gegen Kanada mit einem 4:1-Erfolg die Bronzemedaille sichern. 40 Minuten lang ist die Partie völlig ausgeglichen, Kreider (27./PP) bzw. Vlasic (39.) sorgen für das zwischenzeitliche 1:1.

Doch in den letzten sieben Minuten des Spiels drehen die US-Amerikaner auf und ziehen durch Nick Bonino, Anders Lee und abermals Chris Kreider auf 4:1 davon.

Textquelle: © LAOLA1.at

Eishockey-WM: LAOLA1-Scout Freimüller zieht ÖEHV-Bilanz

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare