Dallas Stars stellen gegen Golden Knights auf 3:1

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Dallas jubelt in der "Blase" im kanadischen Edmonton über einen 2:1 gegen die Vegas Golden Knights und ist damit nach Spiel 4 der Finalserie in der Western Conference der NHL mit 3:1-Erfolgen nur noch einen Sieg vom Einzug in das Endspiel um den Stanley Cup entfernt.

Die Stars, die in ihrer Historie den begehrten Pokal bereits 199 einmal in die Höhe gestemmt haben und zwei Mal den Conference-Titel eroberten (1998/99 und 1999/00), verdanken den Sieg in Spiel 4 gegen Vegas in erster Linie ihrem kasachischen Goalie Anton Khudobin. Der 34-Jährige lässt bei 33 Torschüssen nur einen Gegentreffer zu. Alec Martinez schießt die Golden Knights im Rogers Place nach 28 Minuten in der Überzahl in Führung.

Die beiden Torjäger Joe Pavelski (32.) und Jamie Benn (40./PP) drehen mit ihren Playoff-Toren Nummer 9 bzw. 7 das Spiel zugunsten der Stars.

"Wir wissen, was wir jetzt erreichen können, aber wir halten bisher noch nichts in unseren Händen", sagt Pavelski und meint: "Wir bleiben konzentriert und werden im nächsten Spiel versuchen, unsere allerbeste Leistung abzurufen".

Noch fehlt Dallas ein Sieg, um den Conference-Titel im NHL-Westen zu gewinnen und in die Finalserie um den Stanley Cup gegen den Sieger im NHL-Osten - Tampa Bay Lightning führt gegen die New York Islanders mit 2:1-Siegen - einzuziehen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Scouting-Entwicklung von NHL-Hoffnung Thimo Nickl im Rückblick

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare