Playoffs: NHL-Champion Washington startet stark

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der noch amtierende NHL-Champion Washington Capitals ist erfolgreich in die Playoffs gestartet.

Die Caps stellen mit einem 4:2-Heimsieg gegen die Carolina Hurricanes in der Best-of-7-Serie auf 1:0.

Nicklas Backstrom mit einem Doppelpack (10., 14.) und Alex Ovechkin (19.) sorgen für klare Verhältnisse schon nach dem ersten Drittel - die ersten drei Tore fallen mit den ersten acht Schüssen aufs Tor.

Doch Carolina schnuppert. Andrei Svechnikov sorgt mit zwei Treffern zum 2:3 für Spannung (46., 48.), doch mehr ist nicht drin. Lars Eller markiert den Schlusspunkt in der Schlussminute (60.).

Backstrom, der zum dritten Mal in seiner Karriere zwei Tore in einem Playoff-Spiel erzielt, meint nach der Aufholjagd der Gäste: "Wir sind nicht in Panik verfallen."

Marner trifft doppelt, inklusive Penalty

Auch die Toronto Maple Leafs starten mit einem Sieg in die Playoffs. Sie besiegen die Boston Bruins auswärts mit 4:1.

Dabei geht Boston durch Patrice Bergeron sogar im Powerplay in Führung (10.). Doch der Mann des Tages, Mitch Marner, erzielt noch am Ende des ersten Drittels das 1:1 (17.) und stellt zu Beginn des zweiten Spielabschnitts auf 2:1 (23./SH) per Penalty, nachdem er im Breakaway von Jake DeBrusk gefoult wurde.

Es war Torontos erster verwandelter Postseason-Penalty seit Mats Sundin im Jahr 1999.

William Nylander (39.) und John Tavares (19.) runden den Sieg ab.

Flames überrollen Colorado

Die Calgary Flames sorgen für einen perfekten Auftakt gegen Colorado Avalanche.

Am Ende heißt es 4:0 für das Heimteam. Andrew Mangiapane (35.), Matthew Tkachuk mit einem Doppelpack (39./PP, 58.) und Mikel Backlund (58./PP) entscheiden die Partie zugunsten der Flames.

Goalie Mike Smith macht mit 26 Saves sein erstes Shutout in Playoffs perfekt.

Textquelle: © LAOLA1.at

NHL: Tampa Bay verliert Playoff-Start nach 3:0-Führung

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare