Hurricanes schießen NHL-Champion ab

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Carolina Hurricanes feiern im 3. Spiel der NHL-Playoffs einen überzeugenden 5:0-Sieg gegen den amtierenden Stanley-Cup-Champion Washington Capitals. Damit stellen sie in der "Best-of-7"-Serie auf 1:2.

Für die Hurricanes ist es das erste Playoff-Heimspiel seit zehn Jahren, die Motivation dementsprechend hoch. Rookie Warren Foegele glänzt mit zwei Toren und einem Assist, auch Dougie Hamilton trifft doppelt. Brock McGinn stellt mit einem späten Tor noch den Endstand her.

Im zweiten Playoff-Spiel der Eastern Conference können die Toronto Maple Leafs mit einem 3:2-Sieg gegen die Boston Bruins in der Serie auf 2:1 stellen.

Jungstar Auston Matthews gelingt dabei endlich sein erster Treffer in der Postseason, zudem liefert er noch einen Assist. Andreas Johnsson und Trevor Moore sorgen für die restlichen Tore der Maple Leafs. Auf Seiten der Bruins netzen Charlie Coyle und David Krejci. Alle Tore fallen im zweiten Drittel.

In der Western Conference gewinnen die Nashville Predators auswärts bei Dallas Stars mit 3:2 und gehen in der Serie wieder mit 2:1 in Führung.

Nach einem torlosen ersten Drittel bringt Rocco Grimaldi die Predators in Führung, Filip Forsberg baut diese aus. Dallas kann durch Mats Zuccarello und Tyler Seguin zwischenzeitlich ausgleichen, doch Mikael Granlund trifft zum Sieg für Nashville.

Textquelle: © LAOLA1.at

Thiem über Trainer-Wechsel: "Die Freude ist wieder da!"

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare