Auftakt-Sieg für Titelverteidiger Pittsburgh

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Titelverteidiger Pittsburgh Penguins ist standesgemäß in die Stanley-Cup-Playoffs gestartet und bezwingt Columbus in Spiel 1 mit 3:1.

Die Hausherren machen dabei mit drei Treffern im Mitteldrittel durch Bryan Rust (22.), Phil Kessel (24.) und Nick Bonino (37.) alles klar. Matt Calvert (53.) ist der einzige Blue Jacket, der Marc-Andre Fleury bezwingen kann.

Der Penguins-Goalie kommt überraschend zum Zug, da sich der eigentliche Starter Matt Murray beim Aufwärmen verletzt. Ihm gelingen 31 Saves.

Boston gewinnt in Ottawa

Ebenfalls ideal in die NHL-Postseason gestartet sind die Boston Bruins mit einem 2:1-Erfolg in Spiel 1 in Ottawa.

Bis in den Schlussabschnitt liegen die Senators dank eines Tors von Bobby Ryan (31.) in Führung, ehe Frank Vatrano (45.) und Brad Marchand (58.) die Partie drehen.

Herbert Prohaska über die Playoff-Chancen "seiner" New York Rangers:

Pittsburgh Penguins - Columbus Blue Jackets
Spiel 1 3:1
Spiel 2 Samstag, 15. April, 01:00 Uhr
Spiel 3 Montag, 17. April, 00:00 Uhr
Spiel 4 Mittwoch, 19. April, 01:30 Uhr
Spiel 5*
Spiel 6*
Spiel 7*
Ottawa Senators - Boston Bruins
Spiel 1 1:2
Spiel 2 Samstag, 15. April, 21:00 Uhr
Spiel 3 Dienstag, 18. April, 01:00 Uhr
Spiel 4 Donnerstag, 20. April, 01:30 Uhr
Spiel 5*
Spiel 6*
Spiel 7*
Textquelle: © LAOLA1.at

Ronaldos 100. Tor stürzt Bayern ins Tal der Tränen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare