Jets fix in den Stanley-Cup-Playoffs

Jets fix in den Stanley-Cup-Playoffs Foto: © getty
 

Mit dem Ende einer sieben Spiele andauernden Unserie lösen die Winnipeg Jets in der NHL-Nacht das Ticket für die Stanley-Cup-Playoffs. Sie siegen 4:0 bei den Calgary Flames und sind nach den Toronto Maple Leafs und den Edmonton Oilers das dritte Team aus der North Division, das um den Cup kämpft.

Blake Wheeler und Adam Lowry scoren jeweils einen Doppelpack.

Die Montreal Canadiens haben allerbeste Chancen auf den letzten Playoff-Platz im Norden, trotz einer 1:5-Niederlage bei den Ottawa Senators - der Vorsprung auf Calgary beträgt satte zehn Punkte, die Chancen der Flames sind wohl noch mathematischer Natur.

Fleury ewige Nummer drei nach Siegen

Die Nashville Predators verpassen ihre Chance, alles klar zu machen, mit einem 2:4 bei den Columbus Blue Jackets. Sie profitieren jedoch davon, dass die Dallas Stars mit einem 2:6 bei den Tampa Bay Lightning ebenfalls auslassen. Der Dallas-Rückstand beträgt bei einem Spiel weniger vier Punkte, die Stars befinden sich aber in einer Unserie.

Auch die St. Louis Blues müssen nach einem 2:3 nach Shootout gegen die Anaheim Ducks noch warten. Sie können jedoch nur mehr von den Los Angeles Kings abgefangen werden, die die Arizona Coyotes mit einem 4:2-Auswärtssieg eliminieren - Anze Kopitar erzielt mit einem Assist seinen 1.000 Scorerpunkt.

Die San Jose Sharks sind aus dem West-Rennen zwar schon raus, bremsen aber die Colorado Avalanche mit einem 3:2 ein.

Die Vegas Golden Knights gewinnen 3:2 bei den Minnesota Wild. Marc Andre-Fleury überholt Roberto Luongo mit seinem 490. NHL-Sieg in der ewigen Bestenliste, ist neue Nummer drei.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..