Pittsburgh Penguins bremsen NY Islanders ein

Pittsburgh Penguins bremsen NY Islanders ein Foto: © getty
 

Die Pittsburgh Penguins sprechen langsam wieder ein Wörtchen um die Führung in der East Division der NHL mit.

Sie schlagen die New York Islanders 6:3 - ihr dritter Sieg in Folge - und rücken bis auf zwei Punkte an die Isles heran, die punktgleich hinter den Washington Capitals rangieren. Die Caps haben allerdings zwei Spiele weniger ausgetragen.

Die Pens rauschen binnen 28:21 Minuten auf 5:0 davon, ehe Barzal (31.), Beauvillier (46.) und Eberle (58.) das Ergebnis noch herzeigbar gestalten. Rust macht mit dem Empty Netter (60.) allerdings seinen Hattrick voll, nachdem er bereits zuvor binnen 123 Sekunden zweimal trifft (27./PP, 29.). Crosby kommt auf ein Tor und einen Assist.

Eng wird es langsam in der Central Division: Die Carolina Hurricanes schlagen die Tampa Bay Lightning auswärts 4:3 und rücken bis auf einen Punkt auf den Leader heran, wobei sie auch noch ein Spiel mehr zu spielen haben. Die Entscheidung fällt durch Necas (57./PP), der auf insgesamt zwei Tore und zwei Assists kommt.

Dahinter kommen die Nashville Predators dank eines 3:1 im direkten Duell mit den Chicago Blackhawks, die den letzten Playoff-Platz belegen, bis auf zwei Punkte an diese heran.

Die Florida Panthers bauen als Dritte ihren Vorsprung auf das Duo mit einem 4:3-Overtime-Erfolg über die Dallas Stars auf neun Punkte aus, auf die Lightning fehlen vier Zähler. Verhaege erzielt die ersten drei Panthers-Treffer, Ekblad sorgt zehn Sekunden vor dem Ende der Verlängerung für die Entscheidung.

Coyotes nah am Playoff-Platz dran

Die Toronto Maple Leafs bringen in der North Division etwas Luft zwischen sich und die Winnipeg Jets, die 2:4 bei den Calgary Flames unterliegen. Sie schlagen die Edmonton Oilers dank eines Matthews-Treffers 54 Sekunden nach Beginn der Overtime 4:3 und haben damit wieder zwei Zähler auf Winnipeg gut sowie ein Spiel weniger.

Ein Kessel-Hattrick führt die Arizona Coyotes zum 4:0 über die San Jose Sharks, durch fünf Zähler aus den letzten drei Spielen sind die Yotes nach Punkten damit plötzlich mit den St. Louis Blues (ein Spiel weniger) gleichgezogen, die den letzten Playoff-Platz im Westen belegen, aber ihre letzten drei Spiele allesamt verloren.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..