NHL: Bouwmeester bekommt nach Kollaps Implantat

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der Schock nach dem Kollaps von NHL-Verteidiger Jay Bouwmeester hallt noch immer durch die Eishockey-Welt. Wie die St. Louis Blues am Freitagvormittag US-amerikanischer Zeit bekannt geben, wurde der 36-Jährige nun operiert.

Der dritte Pick des NHL-Drafts 2002 bekam einen implantierbaren Kardioverter-Defibrillator, kurz "ICD", gesetzt. Dieses kleine automatische Elektrogerät schickt im Falle von Herzkammerflimmern elektrische Impulse, die die Herzmuskelaktivität wieder normalisieren sollen.

Das Prozedere wurde im UCI Medical Center nahe Anaheim vorgenommen, nun wird Bouwmeester nach St. Louis geflogen und weiter im Krankenhaus beobachtet.

Ein Update über seinen Gesundheitszustand kündigte der amtierende Stanley-Cup-Champion für Anfang kommender Woche an.

Textquelle: © LAOLA1.at

EBEL: KAC verpflichtet Weltmeister-Goalie Enroth

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare