KAC-Debakel! "Das passiert manchmal"

KAC-Debakel! Foto: © GEPA
 

Vorbei ist es mit der weißen Weste des KAC!

Nach sechs Siegen in sechs Pflichtspielen dieser Saison - inklusive Champions Hockey League und zweier beeindruckenden Vorstellungen zum Saisonstart der ICE Hockey League - setzt es mit dem 0:6 beim HC Znojmo eine eiskalte Dusche.

Das Debakel in Tschechien ist die höchste Niederlage der "Rotjacken" seit 335 Spielen, damals setzte es ein 0:7 in Salzburg (Jänner 2016). Der Liga-Rückkehrer, der sich schon am Start-Wochenende treffsicher, aber hinten anfällig zeigte, bügelte seine defensiven Schwächen komplett aus und beendete auch die KAC-Serie von sechs Znojmo-Duellen mit mindestens vier geschossenen Toren en suite.

"Die Tschechen waren heute sehr spritzig und eisläuferisch enorm stark", blieb Petri Matikainen nach dem Spiel nicht viel übrig, als dem Gegner Tribut zu zollen. "Für uns war Znojmo in der Vergangenheit oft ein Platz, an dem wir Probleme hatten, so auch dieses Mal. Wir kamen nie in dynamische Situationen, haben dem Gegner außerdem mehrfach die Scheiben förmlich serviert, das wurde bestraft. Znojmo hat sehr gut gespielt, wir fanden nie in einen Rhythmus – und daher stand am Ende auch dieses Resultat da."

Nachhaltigen Schaden soll der Auftritt beim bisher so souveränen Meistetr nicht lassen. "Wir wissen, dass wir so nicht auftreten können, da sollte und wird sich unsere Einstellung schnell ändern. Vor der Partie haben wir viel gesprochen, am Eis dann wenig davon umgesetzt, das passiert manchmal", bedauerte der Coach.

Matikainen hat nun eine lange Busfahrt vor sich, die Köpfe seiner Spieler wieder zurechtzurücken. Am Sonntag geht es vom Osten der Liga ganz in den äußersten Westen - zu den Dornbirn Bulldogs, die mit dem 6:5 bei Red Bull Salzburg eine Moralinjektion erhalten haben (ab 17:30 Uhr im LIVE-Ticker).

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..