Petersson bleibt als Assistant-Coach bei Bulls

Petersson bleibt als Assistant-Coach bei Bulls
 

Der EC Red Bull Salzburg hält auch in der kommenden Saison an Daniel Petersson als Assistant Coach fest.

Der 39-jährige Schwede arbeitet seit 2014 in der Red Bull Eishockey Akademie und übernahm bereits in der finalen Phase der letzten Saison Trainer-Aufgaben im Profi-Team der Red Bulls. "Daniel ist ein aufmerksamer Trainer mit viel Erfahrung in Bezug auf die Entwicklung von jungen Spielern", freut sich Salzburgs Head Coach Matt McIlvane.

"Alle Akademie-Spieler, die jetzt bei uns im Profi-Team sind, wurden bereits von ihm ausgebildet. Daher ist es jetzt ein natürlicher Prozess, deren Entwicklung im Profi-Team weiter zu forcieren. Daniel ist ein harter Arbeiter und mit seinem Wissen und seiner Expertise eine Verstärkung für unser Team." Petersson wird Head Coach Matt McIlvane zukünftig als Assistant Coach bei den Aufgaben im Training und bei den Spielen unterstützen.

Darüber hinaus soll sich der erfahrene Nachwuchstrainer besonders um die individuelle Entwicklung einerseits der Talente kümmern, die gerade den Schritt aus der Akademie ins Profi-Team der Red Bulls machen, und andererseits bei Bedarf auch arriviertere Spieler individuell betreuen und helfen, sie zu verbessern.

Petersson (im Bild rechts) meint: "Es ist für mich eine große Chance als Trainer. Damit geht ein Wunsch in Erfüllung, dafür arbeitet man viele Jahre. Es ist ähnlich wie mit den Spielern, über die wir uns freuen, wenn sie den Schritt von der Akademie ins Profi-Team schaffen. Da steckt viel harte Arbeit dahinter."

Kris Sparre, der Matt McIlvane in den letzten zwei Saisonen als Assistant Coach zur Seite stand, ist nach Amerika zurückgekehrt, um wieder näher bei seiner Familie zu sein. McIlvane erklärt: "Kris ist ein talentierter junger Trainer, der ein gutes Gespür für das Spiel hat und bei den Spielern angesehen war."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..