Zähe zwei Punkte für die Capitals in Südtirol

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Vienna Capitals beenden ihren Roadtrip zum Auftakt der 34. EBEL-Runde erfolgreich. In Bozen erkämpfen sie einen 3:2-Sieg nach Penalties.

Die Foxes starten besser in die Partie und liegen dank Kearney (11./PP) und Egger (15.) nach einem Drittel voran. Dann bricht eine Plexiglasscheibe, nach 20 Minuten Pause gleichen Holzapfel (31.) und Rotter mit Melicherchik-Hilfe (39.) aus.

Schlussdrittel und Overtime bleiben ohne Treffer, Holzapfel verwertet als einziger Schütze den siebten Penalty.

Damit beenden die Wiener eine negative Serie, die seit 705 Tagen oder dem 16. Jänner 2015 anhielt. Bei den letzten acht Aufeinandertreffen zwischen Bozen und den Capitals hatte stets das Heimteam das bessere Ende für sich.

Vor den restlichen Spielen der Runde liegen die Capitals komfortable 12 Punkte vor den ersten Verfolgern Salzburg und Linz, Bozen hängt drei weitere Punkte hinter diesem Duo auf Platz vier fest.


Centre Ice nach dem CHL-Viertelfinale:

Textquelle: © LAOLA1.at

Crystal Palace trennt sich von Trainer Pardew

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare