Neo-Linz-Coach sieht sich als "Talententwickler"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der neue Headcoach der Black Wings Linz ist da!

Troy Ward ist am Dienstag in Oberösterreich eingetroffen und zeigt sich am Mittwoch bei seinem ersten Medientermin bereit für seine 30. Saison als Trainer. Der 54-Jährige war u.a. Assistant Coach der Pittsburgh Penguins in der NHL, in Europa ist Linz seine erste Station.

Seine Arbeit in der Stahlstadt nimmt der Mann aus Minnesota, der sich selbst als "Talententwickler" bezeichnet, mit dem ersten Eistraining am 1. August auf.

Standard soll weiter gehoben werden

„Die Organisation hat in den letzten Jahren einen sehr hohen und herausragenden Standard etabliert, den wir weiterentwickeln wollen. Ich bin ein Talententwickler – und genau das werden wir tun. Spieler entwickeln. Egal ob junge oder ältere. Sie alle müssen sich entwickeln. Das braucht Geduld – vom Spieler, den Fans, dem Trainer, von uns allen. Wir müssen ihnen die Möglichkeit geben, zu spielen. Nur so können sie sich entwickeln", erläutert der 54-Jährige seine Philosophie.

Einleiten will er diese Entwicklung mit dem ersten Kennenlernen der Spieler bis zu seiner Abreise am kommenden Montag. In dieser Zeit möchte Ward möglichst viele Spieler persönlich treffen und mit den anderen telefonieren.

"EBEL ähnlich der AHL"

"Wir wollen konstant gut spielen, mit viel Energie spielen. Wir wollen eine Mannschaft sein, von der der Gegner weiß, dass wenn es gegen uns geht, sie hart arbeiten müssen, um die Chance auf einen Sieg zu haben", erklärt der US-Amerikaner.

Von der EBEL hat er sich bereits ein Bild gemacht. "Ich denke, dass die Liga sehr ähnlich der AHL in Nordamerika ist. Ich kenne sehr viele Spieler, die hier spielen oder gespielt haben. Ich habe sie trainiert oder sie waren bei anderen Teams, gegen die meine Mannschaften am Eis standen." Aus dem aktuellen Linz-Kader kennt er allerdings noch keinen Spieler.


Textquelle: © LAOLA1.at/APA

NHL-Playoffs: Raffl glaubt an Grabner-Aufstieg vs. Ottawa

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare