HC Innsbruck holt Stanley-Cup-Champion

Aufmacherbild Foto: © getty
 

69 Gegentore aus 16 Spielen, noch mehr, als das abgeschlagene Schlusslicht Dornbirn hinnehmen musste: Der HC Innsbruck sieht sich in der Länderspielpause zum Handeln gezwungen.

C.J. Motte, der alle bisherigen Saisonspiele im Tor bestritt und dabei im Schnitt 4,09 Gegentore - schlechtester Wert der EBEL - hinnehmen musste, ist raus.

Der Keeper wird von niemand geringerem als einem ehemaligen Stanley-Cup-Champion ersetzt.

Scott Darling, der 2014/15 mit den Chicago Blackhawks die begehrteste Trophäe im Eishockey eroberte und dabei auch 19 Einsätze bestritt - fünf davon in den Playoffs - ersetzt seinen US-amerikanischen Landsmann mit sofortiger Wirkung.

Darling und Coach Pallin kennen sich flüchtig

"Letzte Woche bekam ich überraschend den Anruf und Scott fragte, ob er bei uns spielen kann. Wir waren alle sehr überrascht, dachten nicht, dass es für uns leistbar wäre. Doch Scott will nur spielen, und dann ging eben alles ganz schnell. Ich denke, wenn man die Chance hat, so einen Namen nach Innsbruck zu holen und es im Budget ist, dann muss man diese Chance ergreifen. Es ist eine tolle Bereicherung für die Stadt, den Verein und die ganze Liga", freut sich Rob Pallin.

Darling wird am Mittwoch in Innsbruck erwartet und die restliche Saison im Tor stehen. Das erste Training mit der Mannschaft wird demnach am Freitag erfolgen.

Der 30-Jährige bestritt letzte Saison noch acht Spiele für die Carolina Hurricanes und 14 Partien für die Charlotte Checkers in der AHL.

Insgesamt hat Darling 131 NHL-Spiele für Blackhawks und Hurricanes in der Vita stehen. 2017/18 stand er für Team USA auch in zwei WM-Spielen zwischen den Pfosten.

Textquelle: © LAOLA1.at

EBEL: VSV revanchiert sich im 327. Kärntner Derby am KAC

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare