Caps ohne Probleme, Linz gewinnt in Salzburg

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Vienna Capitals übernehmen am Freitag in Runde 3 der EBEL-Pick-Round durch ein 5:1 (2:0,2:0,1:1) gegen Bozen Platz 1 von Salzburg. Rotter (15.), Vause (20., 38.), Holzapfel (37./PP), Cuma (42.) bzw. Root (60.) treffen.

Die Mozartstädter unterliegen den Black Wings Linz zu Hause mit 3:4 (1:0,0:2,2:2).

Nach der Führung durch Raffl (8.) treffen Piche (24.), Broda (38./PP) und Lebler (41.) für die Gäste. Duncan (42.) und Raffl (55.) sorgen für das 3:3, ehe DaSilva (55.) das Siegtor erzielt.

Innsbruck setzt sich gegen den KAC mit 3:1 (1:1,1:0,1:0) durch. Lundmark bringt die Kärntner nach 37 Sekunden in Führung, Smith (16.), Huber (37.) und Bishop (60./PP) kontern für die Tiroler.

Capitals gegen harmlose Bozner ohne Probleme

Die Vienna Capitals sind zurück an der Tabellenspitze der Erste Bank Eishockey-Liga. Die Wiener feiern am Freitag zu Hause in der dritten Zwischenrunde einen 5:1-Kantersieg gegen Bozen und sind aufgrund der Heimniederlage von Salzburg gegen Linz wieder Erster.

Die Capitals geben sich gegen Bozen keine Blöße. Zwei Treffer im ersten Drittel durch Rotter und ein kurioses Eigentor von Luoma sowie im zweiten Drittel durch Holzapfel und Vause ebnen dem Grunddurchgangssieger den Weg zum klaren Heimsieg.

Nachdem Cuma (42.) auf 5:0 erhöht, begnügen sich die Wiener mit dem Nötigsten. In der Schlussminute gelingt Root noch der Ehrentreffer für die hinter Innsbruck auf den letzten Platz der Platzierungsrunde gerutschten Südtiroler.

Aufholjagd bleibt unbelohnt

Salzburg geht gegen Linz zwar durch Raffl (9.) in Führung, die Gäste schlagen im Mitteldrittel mit Treffern von Piche (24) und Broda (38./PP) aber zurück. Kurz nach Wiederbeginn erhöht Lebler (41.) sogar auf 3:1. Der Zwei-Tore-Vorsprung ist aber bald wieder dahin, denn Duncan (42.) gelingt der Anschlusstreffer und später Raffl (55.) auch noch das 3:3.

Da Silva (55.) schießt die Linzer jedoch bereits kurz darauf wieder in Führung, darauf finden die "Bullen" in der turbulenten Schlussphase keine Antwort mehr. Der erste Saisonerfolg gegen Salzburg bringt Linz-Trainer Rob Daum den 264. EBEL-Sieg, mit dem er die Rekordmarke von Ex-Salzburg-Coach Pierre Page einstellte.

Haie schreiben endlich an

Innsbruck setzt sich in einer engen Partie gegen Rekord-Champion KAC mit 3:1 durch. Den Klagenfurtern gelingt durch ein Lundmark-Tor nach 37 Sekunden ein Blitzstart, die Innsbrucker kommen aber durch Smith (16.) und Huber (37.) sowie ein Empty-Net-Tor von Bishop (60.) noch zu einem hart erkämpften Heimerfolg.

Die Caps (12) führen somit vor Salzburg (10), Linz (8), dem KAC (6), Innsbruck (3) und Bozen (1).



Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Liendl trifft, Hosiner feiert Comeback

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare