Tarjei schlägt Bruder Johannes Boe im Sprint

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Im Sprint der Biathlon-Herren zum Auftakt des zweiten Weltcup-Wochenendes in Kontiolahti lacht ein Boe vom obersten Podest, jedoch nicht Johannes Thingnes sondern Tarjei.

Der 32-Jährige und damit ältere der beiden Brüder bleibt am Schießstand zwei Mal fehlerfrei und setzt sich nach einer starken Laufleistung 13,9 Sekunden vor dem ebenfalls makellosen Deutschen Arnd Peiffer durch. Johannes Thingnes Boe bleibt nach einem Sieg und Platz zwei in der Vorwoche diesmal nach einem Schießfehler nur Rang drei (+29,4).

Für Tarjei Bö ist es sein zehnter Einzelerfolg, zuletzt hatte der Routinier vor drei Jahren gewonnen. Es ist im dritten Herren-Rennen der neuen Saison der dritte Sieg für Norwegen, das durch Erlend Bjoentegaard (5.) und Johannes Dale (7.) zwei weitere Topathleten im Sprint aufbietet.

Bester Österreicher ist Felix Leitner, der zwar fehlerfrei bleibt, in der Loipe aber einen Rückstand von 1:08,7 Minuten aufreißt und Rang 17 belegt. Julian Eberhard wird nach drei Fehlern 37. (+1:37,3). Simon Eder als 41. (1/+1:47,9) und David Komatz als 45. verpassen die Punkteränge ebenso wie Harald Lemmerer (82.) und Patrick Jakob (93.).

Textquelle: © LAOLA1.at

Balic-Verletzung: ÖFB wehrt sich gegen LASK-Kritik

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare