Premierensiegerin Simon gewinnt Biathlon-Finale

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Das letzte Rennen der Biathlon-Saison 2019/20 geht mit einem Premierensieg zu Ende. Die 23-jährige Französin Julia Simon gewinnt die Verfolgung in Kontiolahti und darf damit über ihren ersten Sieg im Weltcup jubeln.

Das Podest komplettieren die Schweizerin Selina Gasparin als Zweite und die Italienerin Lisa Vittozzi, die sich im Endspurt um Rang drei gegen die Lokalmatadorin Kaisa Mäkäräinen durchsetzt. Für die 37-jährige finnische Ex-Weltcupsiegerin war es das letzte Rennen ihrer Karriere.

Den Erfolg im Gesamtweltcup holt sich die Italienerin Dorothea Wierer mit 793 Punkte vor Tiril Eckhoff aus Norwegen (786 Punkte). Österreichs Biathlon-Damen reisten bereits vor dem Rennen ab.

Kontiolahti
Kontiolahti

Ewige Bestenliste - erfolgreichste Biathleten der Weltcup-Geschichte>>>

Von Österreichs Biathletinnen war bei der erneuten Krönung Wierers niemand mehr am Start. Lisa Hauser und Co. waren wegen der Auswirkungen durch das Coronavirus bereits nach dem Sprint-Bewerb vorzeitig in die Heimat gereist. Die beiden Mixed-Staffeln am Sonntag wurden genauso ersatzlos gestrichen wie das eigentliche Weltcup-Finale kommende Woche in Oslo.

Für die ÖSV-Top-Ergebnisse sorgten in dieser Saison Hauser mit vier Top-Ten-Plätzen im Einzel (nie besser als Siebente) und Christina Rieder als WM-Siebente in Antholz.

Textquelle: © LAOLA1.at

Biathlon: Fourcade gewinnt sein letztes Rennen, Boe Gesamtsieger

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare