Biathlon: Herren-Staffel vergibt Podestplatz

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Österreichs Biathlon-Herren bringen sich beim Staffel-Bewerb im kanadischen Canmore selbst um einen Podestplatz.

Das Quartett bestehend aus Felix Leitner, Simon Eder, Dominik Landertinger und Julian Eberhard kämpft lange Zeit um einen Podestplatz, Schlussläufer Julian Eberhard erwischt am Schießstand jedoch einen rabenschwarzen Tag und muss gleich drei Mal in die Strafrunde. Dank einer starken Schlussrunde kann Eberhard zumindest den fünften Endrang ins Ziel retten. Im Ziel fehlen jedoch ganze 3:22 Minuten auf die Siegernation Norwegen.

Die Norweger, die mit dem Quartett Birkeland, Christiansen, Bjöntegaard und Bö antreten, müssen nur sieben Nachlader in Kauf nehmen und gewinnen vor Frankreich (0+8/+1:10,4) und Russland (0+9/+1:48,4).

ÖSV-Athlet Simon Eder sagt nach dem Bewerb: "Bis zum Stehendschießen war es gut. Dann habe ich leider viel Zeit verloren, weil ich aufgrund des Windes warten musste. Mit zwei Fehlern anzufangen war brutal, dafür habe ich die anschließende Nervenprobe bestanden. Das Rennen war, was die Temperaturen angeht, schon am Limit, zudem war der Wind leider ein Spielverderber."

Textquelle: © LAOLA1.at

Für Vanessa Herzog geht mit WM-Gold "Traum in Erfüllung"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare