Hauser und Co. im Östersund-Sprint geschlagen

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Denise Herrmann gewinnt den ersten Sprint der Saison in Östersund (SWE).

Die Deutsche setzt sich trotz einer Strafrunde mit 15,2 Sekunden vor der fehlerfreien Französin Justine Braisaz sowie der Ukrainerin Yulia Dzhima (0/+19,6) durch.

Beste Österreicherin ist einmal mehr Lisa Hauser. Die Tirolerin muss ein Mal in die Strafrunde und kommt mit einem Rückstand von 1:13,6 Minuten als 24. ins Ziel.

Julia Schwaiger (82.), Christina Rieder (84.) und Dunja Zdouc (92.) finden sich am Ende des Feldes wieder.

Erster Sieg im 12. Rennen

Hermann hatte bei Olympia 2014 in Sotschi Staffel-Bronze im Langlauf geholt und ist erst im Frühjahr 2016 in das Biathlon-Lager gewechselt. Nun triumphierte die 28-Jährige in ihrem erst zwölften Rennen im Biathlon-Weltcup, im Langlauf-Weltcup hatte sie nie gewonnen.

Am Samstag steht in Östersund ein Sprint der Herren auf dem Programm (14.45 Uhr MESZ/live ORF eins), am Sonntag die Verfolgungsrennen (13.15 Damen bzw. 15.15 Herren).

Textquelle: © LAOLA1.at

Doping-Skandal: Erbt Simon Eder eine Olympia-Medaille?

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare