AlpenVolleys geben ersten Kader bekannt

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Österreichs Volleyball-Meister Hypo Tirol tritt künftig als "Hypo Tirol AlpenVolleys" in Kooperation mit dem TSV Unterhaching in der deutschen Volleyball-Liga VBL an. Nun hat man den Kader für die erste Saison bekanntgegeben.

Sechs Spieler bleiben von der letzten AVL-Meistermannschaft erhalten, darunter mit dem 23-jährigen Sohn von General Manager Hannes Kronthaler, Niklas Kronthaler, nur ein Österreicher.

Vom Kooperationspartner stoßen zwei Spieler dazu, darunter ein deutscher U21-Teamspieler.

Insgesamt finden sich im 14-Mann-Kader vier Brasilianer, zwei Slowaken, ein Tscheche, ein Kolumbianer, ein Belgier, ein Pole, ein Bulgare, ein Kanadier, ein Deutscher und eben ein Österreicher wieder.

Der ÖVV erteilte die nötige Freigabe für die "Auswanderung" in den deutschen Ligabetrieb auch unter der Zusage, künftig genug ÖVV-Nachwuchs-Nationalspieler zu integrieren, um ihnen wöchentliche Erfahrungen auf internationaler Bühne bieten zu können.

Die AlpenVolleys werden den Großteil ihrer Heimspiele in der Universitätssporthalle und der Olympiahalle Innsbruck austragen. Drei der zehn Partien steigen im bayrischen Unterhaching.



Top-Saves aus der Champions League:


Textquelle: © LAOLA1.at

Beachvolleyball-WM 2017: Der Spielplan ist da

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare