ÖVV-Frauen verlieren letztes EM-Quali-Spiel

ÖVV-Frauen verlieren letztes EM-Quali-Spiel Foto: © GEPA
 

Österreichs Volleyball-Frauen haben das letzte, bedeutungslose Spiel in der EM-Qualifikation am Samstag verloren. In Graz musste sich Rot-Weiß-Rot den makellosen Pool-Gewinnerinnen aus Griechenland mit 0:3 (-16,-18,-17) geschlagen geben und beendete Gruppe C hinter Spanien bzw. vor Norwegen auf Platz drei. Die Top-Zwei lösten Tickets für die Endrunde.

Mit der 0:3-Niederlage am Donnerstag gegen Spanien hatte sich Österreich bereits um die letzte Quali-Chance gebracht. Gegen Griechenland stand die Truppe von Jan de Brandt wie schon im ersten Spiel auf verlorenem Posten, immerhin durfte man sich diesmal 51 anstatt nur 40 Punkte gutschreiben.

Das war angesichts der großen Hoffnungen vor Qualistart freilich ein schwacher Trost. "Nach dem Spiel gegen Spanien war natürlich auch ein bisschen die Luft draußen", bekannte Kapitänin Sophie Wallner im ORF. "Es war schwierig vom Kopf her, wieder so schnell da zu sein. Wir haben uns viel mehr erhofft."

Textquelle: © APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..