Attraktiver CL-Quali-Gegner für Aich/Dob

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Aich/Dob bekommt es in der Qualifikation zur Volleyball-Champions-League mit Fenerbahce Istanbul zu tun. Das ergibt die Auslosung am Mittwoch in Luxemburg.

Österreichs Vizemeister, der für das in die deutsche Bundesliga abgewanderte Tirol aufrückt, trifft in der dritten und letzten Qualirunde am 8. November zuhause bzw. am 12. November auswärts auf den Dritten der türkischen Liga.

"Wir sind mit dem Los sehr zufrieden. Bei Fenerbahce handelt es sich um einen wirklich attraktiven, sportlich sehr wertvollen Gegner. Ich erwarte mir eine tolle Stimmung in der Halle", erklärt Aich/Dobs Sportdirektor Martin Micheu.

Die Auslosung im Challenge Cup

Auch Österreichs andere für den Europacup qualifizierte Teams erfuhren am Mittwoch ihre Auftakt-Lose. Sie sind im Challenge Cup engagiert, weil Aich/Dob aufrückte.

In der zweiten Runde in den letzten beiden November-Wochen treffen bei den Herren Union Waldviertel auf Spartak Myjava sowie bei den Damen UVC Graz mit Slavia Bratislava ebenso auf ein slowakisches Team und zudem Meister Sokol Post Schwechat auf die kroatische Equipe Osijek.

Die Graz-Herren steigen eine Runde später in den ersten beiden Dezember-Wochen im Sechzehntelfinale gegen den Sieger aus Benfica Lissabon gegen Municipal Zalau aus Rumänien ein.

Ebenfalls in dieser Phase, aber erst in der zweiten Dezember- und zweiten Jänner-Woche haben die Damen von Linz-Steg ebenso in Hin- und Rückspiel gegen das Sieger-Team aus Las Palmas gegen Zoersel aus Belgien zu spielen.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

ÖHB-Herren schlagen Finnland in EM-Qualifikation

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare