Marach sorgt in Wimbledon für Lacher

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Oliver Marach sorgt im Doppelbewerb von Wimbledon dank seinem Viertelfinal-Einzug mit Partner Mate Pavic (CRO) nicht nur sportlich für Furore, sondern auch für viele Lacher.

Beim Stand von 5:2 im ersten Satz gegen Jay Clarke/Marcus Willis (GBR) bekommt der Steirer einen Schlag von Clarke an die wohl unangenehmste Stelle für einen Mann geknallt. Marach geht mit schmerzverzerrtem Gesicht zu Boden.

Auf die besorgte Frage, ob es denn gehe, antwortet der Grazer gut hörbar für jeden auf Court 14: "Passt schon, ich habe eh schon zwei Kinder."

Worauf nicht nur die Spieler, sondern auch die Zuschauer in brüllendes Gelächter ausbrechen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Admira holt Verteidiger Marcel Holzmann

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare