Thiem startet mit Sieg bei "Thiem's 7"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Dominic Thiem startet in Kitzbühel mit einem knappen 7:5, 7:6 (4)-Erfolg über den Norweger Casper Ruud in die "Thiem's 7", seinem eigenen Schauturnier.

Der Weltranglisten-36. liefert dem Niederösterreicher eine harte Gegenwehr. Im zweiten Satz liegt er zunächst mit 4:1 voran, am Ende vergibt Ruud aber auch im Tiebreak eine 4:1-Führung.

"Ich bin zufrieden mit dem, wie ich spiele. Ich bin froh, dass ich solche Matches habe. Zwei Stunden auf sehr, sehr hohem Niveau, das ist wichtig im Hinblick, wenn es auch auf der ATP-Tour wieder losgeht", betont Thiem im Servus-TV-Interview.

Sein Match und der Autakt Rublew/Struff hätten nicht unbedingt Exhibition-Charakter gehabt. "Natürlich haben wir alle Wettkampfdefizit, jeder geht 100 Prozent Intensität, es will jeder gewinnen, es waren zwei sehr gute erste Matches."

Dennis Novak musste sich dem italienischen Weltranglisten-Achten Matteo Berrettini 6:7(6),3;6 geschlagen geben. Sein nächster Gegner ist am Mittwoch der Russe Karen Khachanov.

Der Modus ist (fast) wie bei den ATP Finals in London. Die jeweiligen Gruppen-Ersten treffen im Semifinale auf die Gruppen-Zweiten des anderen Pools.

In den Gruppen wird es im dritten Satz allerdings nur ein Match-Tiebreak (Tiebreak bis 10) geben. Die Semifinali werden am Freitag (13.30 und 15.00 Uhr) gespielt, am Samstag geht es um Platz 3 (11.30) und um den Siegerscheck (13.00). Zusätzlich gibt es als Side-Event noch ein kleines Österreicher-Turnier u.a. mit Sebastian Ofner, Lucas Miedler und Jurij Rodionov.

Textquelle: © LAOLA1.at

Dominic Thiem "muss eines der beiden Grand-Slam-Turniere opfern"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare