Coco Gauff erstmals in Grand-Slam-Viertelfinale

Coco Gauff erstmals in Grand-Slam-Viertelfinale
 

Die erst 17-jährige Cori Gauff schafft am Montag bei den French Open in Paris den Sprung ins Viertelfinale.

Das US-Girl gewinnt am Montag gegen Ons Jabeur aus Tunesien überraschend deutlich mit 6:3, 6:1 und übersteht damit erstmals bei einem der vier Grand-Slam-Turniere das Achtelfinale. Gauff ist die jüngste Viertelfinalistin bei einem Grand-Slam-Turnier seit der Tschechin Nicole Vaidisova in Paris 2006.

Im Kampf um den Halbfinal-Einzug bekommt es Gauff nun mit der Tschechin Barbora Krejcikova zu tun, die gegen Gauffs Landsfrau Sloane Stephens mit 6:2, 6:0 gewinnt.

Für die nächste Überraschung im Frauenbewerb sorgt die als Nummer 17 gesetzte Griechin Maria Sakkari. Sie fegt die Mitfavoritin und Vorjahresfinalistin Sofia Kenin und damit die Nummer 4 des Turniers mit 6:1, 6:3 in 68 Minuten vom Court. Sakkari steht erstmals überhaupt im Viertelfinale eines Major-Turniers.

Sie trifft nun möglicherweise auf die letzte noch verbliebene Top-Ten-Spielerin im Bewerb: Iga Swiatek ist Titelverteidigerin und traf später auf die Ukrainerin Marta Kostjuk. Die Polin ist als Nummer 8 gereiht.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..