Straka: "Wir sind sehr demütig"

 

Turnierdirektor Herwig Straka spricht im LAOLA1-Interview über das wohl schwierigste Turnier seiner Karriere.

"Die Vorzeichen waren alles andere als erfreulich. Wir sind sehr glücklich und bis zu einem gewissen Grad auch demütig, dass wir das so auf die Beine stellen konnten", meinte der Steirer, der sich zwar über die bestbesetzten Erste Bank Open aller Zeiten freuen durfte, aufgrund der Coronavirus-Pandemie allerdings auch nur 1.000 Zuschauer in die Stadthalle einlassen konnte.

Was die Veranstalter aus dem diesjährigen Event gelernt haben und wie die Erwartungen für die kommende Saison sind, verrät Straka ebenfalls im Interview:

Textquelle: © LAOLA1.at

Lorenzo Sonego und Andrey Rublev im Endspiel der Erste Bank Open

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare