Davis-Cup-Finale angeblich fix in Innsbruck

Davis-Cup-Finale angeblich fix in Innsbruck Foto: © GEPA
 

Laut einem Bericht der "Kronen Zeitung" (Freitag) darf sich Innsbruck über den Zuschlag für die Teil-Austragung des Davis-Cup-Final-Turniers freuen.

Ab 25. November sollen die Gruppe F mit Österreich und die Gruppe C mit Frankreich in der Innsbrucker Olympia-Halle ausgetragen werden. Zudem findet ein Viertelfinale in der Tiroler Landeshauptstadt statt.

Letzter Konkurrent um die Austragung war London. Die Engländer hatten zwar das finanziell bessere Angebot, die Höhenlage von Innsbruck (574 Meter) gab aber wohl den Ausschlag für die rot-weiß-rote-Bewerbung, da das Final-Turnier in Madrid ebenfalls in der Höhenlage gespielt wird (667 Meter).

Für die Tennis-Fans in Österreich kündigt sich damit ein echter Leckerbissen an: Schließlich bekommt es Österreich in der Gruppe F mit Serbien zu tun, womit ein Duell zwischen Dominic Thiem und Novak Djokovic mehr als wahrscheinlich ist. Hoffentlich kann das Fassungsvermögen von 8.000 Zuschauern aufgrund der Coronavirus-Pandemie dann auch halbwegs ausgenützt werden.

Eine offzielle Bestätigung steht allerdings noch aus.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..